Nachgang VLuHa - aktuell 10/2019, EPD und LUKSLink

Im Referat "Elektronisches Patientendossier EPD und Zuweiserportale" stellt Dr. med. Peter Steinmann die aktuelle Situation beim EPD und die kommenden Herausforderungen, wenn dieses dann aktiviert werden soll, vor. Die Umsetzung scheint aktuell mit angezogener Handbremse vonstatten zu gehen, nicht vergleichbar mit dem Eifer, den das LUKS mit der Umsetzung von LUKIS an den Tag legt.

Relevante Links: Die offizielle Website www.patientendossier.ch mit Erklärungen und Videos, betrieben vom Verein eHEalth Zentralschweiz. Auch deren Glossar ist empfohlen. In unserer Region wird man sich der Stammgesellschaft xsana anschliessen (sollen), um beim EPD mitmachen zu können. Der E-Mediplan ist ein Thema mit Zukunft.
Einladung und Teilnahmebestätigung können nach dem Login als Mitglied unter der Rubrik "bisherige Veranstaltungen" heruntergeladen werden.

 

Anschliessend wurde im Sinne des "politischen Teils" eine Podiumsdiskussion zum Thema LUKSLink mit einer hochrangigen Delegation vom LUKS und den anwesenden VLuHa-Mitgliedern geführt. Diese mündet in den folgenden vereinbarten Zielen:

1) Das LUKS hat den dringenden Wunsch der Hausärzte nach einem E-Mail-Versand der abschliessenden Berichte (push Prinzip) erkannt. Man ist um eine rasche Realisation bemüht.
2) Der Medikamentenplan auf Berichten wird kurzfristig in der Darstellung überarbeitet und die Hausarztpraxis wird als Bezugsmöglichkeit für Medikamente aufgeführt. Mittelfristig wird Integration eines zukunftsträchtigen System wie der „E-Mediplan“ angestrebt und konkret geprüft. Das LUKS könnte zusammen mit seinen Zuweisern hier via LUKSLink eine Pionierrolle übernehmen.
3) Im Frühjahr 2020 evaluiert das LUKS die Zufriedenheit der Zuweiser mit LUKSLink. Die publizierten Resultate dienen dann als Grundlage zur Planung des kontinuierlichen Optimierungsprozesses von LUKSLink.
Vollständiges Dokument

Gesucht sind auch Praxen, die aktiv zur Verbesserung des LUKSLink beitragen wollen (gegenseitiger Austausch mit direktem Draht ins LUKS). Für diesen wichtigen Part meldet euch bei kommunikation@vluha.ch

 

Im Weiteren...

wurde das Weiterbildungsprogramm "Philosophie und Medizin" an der Universtät Luzern überarbeitet. Sicherlich auch durch die Dynamik beim Ausbau der medizinischen Fakultät. Am 05.12.2019 findet eine Tagung mit dem Titel "Arzt-Patienten-Beziehung" dazu statt. Mehr Informationen

Thematisch nahe ist die gemeinsame Fortbildung des IHAM-CC und der LUPS zum Thema "Ältere Patientinnen, Patienten - herausfordernd? komplex?" am 14.11.2019. Mehr Informationen, Anmeldung

 

 

 

Nachgang VLuHa - aktuell 27.21.2020, Frakturen der oberen Extremitäten

Die Dozenten Dres. med. Peter Buess, Robert Seidner und Roberto Sossai sind als Mitglieder des Vereins Innerschweizer Orthopäden (ISO) aufgetreten. Dieser Verein ist interessiert an der Fortbildung von Hausärzten. Kontaktperson ist Dr. Peter Buess.

 

Im Weiteren

Die VLuHa will künftig alle Mitglieder bei behördlichen Auseinandersetzungen unterstützen (Stichwort Heilmittelgesetz). Kontakt

LUKSLINK: Mittlerweile sind zwei der drei vereinbarten Punkte vom 28.10.2019 erfüllt. Weiterhin kann die VLuHa als Kanal zum Team von LUKSLINK benützt werden. Kontakt 

Wir möchten nochmals auf die Activdispens® hinweisen: Bewegung trotz Sportdispens
Verletzte oder kranke Schülerinnen und Schüler nicht vom Sport dispensieren, sondern sie mit einer Teildispens aktiv in den Sportunterricht integrieren. Aus diesem Grundgedanken heraus entstand Activdispens®. Damit im Kanton Luzern noch mehr Jugendliche von einer differenzierten Sportdispens profitieren können, verweisen wir gerne nochmals auf das Teildispensationsformular (PDF oder Word).
Das Formular findet sich auch im Vorlagenmodul diverser Praxissoftwares.
https://activdispens.ch/

Das Projekt Mamamundo übernimmt eine wichtige Funktion zur Gesundheitsförderung und Integration: Geburtsvorbereitungskurs für Frauen, die fern der Heimat Mutter werden. Eine Hebamme und eine interkulturell Vermittelnde (10 Sprachen verfügbar) beantworten Fragen und informieren über Schwangerschaft, Geburt, Stillen und die Zeit mit Ihrem Kind zu Hause und man tauscht sich über kulturelle Gewohnheiten aus.
Der Kurs findet in sieben Teilen statt und kostet für die Migrantinnen lediglich 20Fr. Idealerweise besuchen Sie den Kurs zwischen dem 5. und 9. Schwangerschaftsmonat.
Im nächsten Kurs mit Start am 4.Februar sind noch Plätze frei. Informationen dazu auf albanisch, arabisch, farsi, kurdisch (sorani, kurmanchi) , somalisch, tamilisch, tigrinya, portugiesisch.
https://www.mamamundo.ch/

www.demenzkompass.ch ist ein im Aufbau begriffenes Projekt das in Zukunft sehr hilfreich sein könnte. Auf dieser Platform kann man sich mit seinem Angebot im Bereich Demenz melden und wir Teil einer interaktiven Landkarte. Angehörigen kann geraten werden sich dort "umzusehen". Durch eine Gebührenregelung soll die Qualität der Angebote gewährleistet sein.
www.demenzkompass.ch

Eine auf hausärztliche Fragestellungen ausgerichtete Fortbildung ist "Bauch im Fokus" am und vom LUKS: 15.10.2020, 14-18 Uhr

Nachgang VLuHa - aktuell 03/2019


25.03.2019 VLuHa-Aktuell: Neues und Altbewährtes in der Wundversorgung, Dr. med. Mathias Walting, Bernadette Lindegger, Einladung, Handouts und Teilnahmebestätigung können nach dem Login als Mitglied unter der Rubrik "bisherige Veranstaltungen" heruntergeladen werden.

 

Nützliches für die hausärztliche Sprechstunde

Dialogwoche Alkohol 
Vom 16. bis 26. Mai 2019 findet die Aktion in der Zentralschweiz statt. Die SOBZ begrüssen einen aktiven Austausch
> Kurzpräsentation Dialogwoche Alkohol
> Quiz, Bestelladresse für Kampagnenmaterial (gratis)

E-Mediplan
Eine breit unterstützte Lösung für eine neue einheitliche Art von Medikamentenplan für den einfachen Austausch entlang der Behandlungskette.
> mehr Informationen

Neuer Impfplan nun verfügbar
 Impfplan, Zusammenfassung

 

Unterkategorien